Mittwoch, 26. Dezember 2012

Tack, tack, tack


Bernd hackte grimmig auf seiner Computer-Tastatur herum. Sein Zeigefinger fuhr immer wieder auf die Enter-Taste nieder. Tack, tack, tack. „Was machst Du denn da?“ traute sich schließlich Petra, ihn anzusprechen. Bernd zischte: „Ich besorge uns einen Text.“

Sein Finger machte weiter. „Ich habe da bei dieser ,Agentur für Nachrichten auf Nachfrage' einen Bericht über die Ratssitzung bestellen wollen. Du weißt doch, wie das ist in unserer Winz-Redaktion: Wir beide haben Termine, unsere drei Ausgelagerten sind am Desk in der Nachbarstadt, und wir haben unseren Jahresetat für Freie schon fast verbraten. Ich kann denen schon gar nicht mehr in die Augen schauen.“

Und da wolltest Du...?“ Ja, stöhnte Bernd, zwischen zwei Tacks.
„Da gibt’s doch diese Agenturen. Demand Media und wie sie alle heißen. Die rufen ihren Autoren mal eben ein Thema zu, und dann schreiben die ruckzuck was. Spottbillig.“

Die hätten aber nur gelacht, erzählte Bernd weiter. „Ihre Roboter hätten bei Google keine Nachfrage zum Thema Ratssitzung registriert. Was die Menschen wirklich wissen wollten, wäre: Wie säubert man die dritten Zähne? Darüber könnte ich einen Bericht haben.“ Petra verdrehte die Augen. Als wenn Roboter das Gespür von Nachrichtenmenschen entwickeln könnten, was ihre Leser zu interessieren hat. „Und wie kriegen wir jetzt was zur Ratssitzung?“

Bernd hackte verbissen weiter. „Ich werde denen schon zeigen, was Nachfrage heißt. Ich habe bei der Google-News-Suche ,Ratssitzung' eingegeben.“ Tack, tack, tack.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen